26 - 05 - 2019

 

Als Jakobsweg (auch Jakobus- oder Sternenweg) werden verschiedene Pilgerwege zum Grab des Apostels Jakobus des Älteren nach Santiago de Compostela in Spanien bezeichnet. Im Mittelalter gehörte Santiago de Compostela neben Rom und Jerusalem zu den drei Hauptzielen der christlichen Pilgerfahrt.

Aus ganz Europa strömten Menschen auf zahlreichen Pilgerwegen nach Galizien an das damalige Ende der Welt. Eine bedeutende Pilgerroute führte durch die Eifel von Andernach am Rhein in Richtung Trier an der Mosel über die ehemalige Römerstraße.

Die St.-Matthias-Bruderschaft Mayen hat seit 2008 den Eifel-Camino, zunächst im Landkreis Mayen-Koblenz, von Namedy über Andernach, Mayen und Monreal bis zum Heunenhof mit Pilgersteinen und Pilger-Informationsstelen aus Basaltlava markiert. Ergänzend findet man die europaweit gültige Kennzeichnung der gelben stilisierten Muschel auf blauem Grund.

Inzwischen ist der Weg auf rund 160 Kilometern über Kaisersesch, Bad Bertrich, Wittlich und Klausen durchgehend gekennzeichnet. In Klausen vereinigt sich der Eifel-Camino mit dem Mosel-Camino und führt über Klüsserath und Schweich nach Trier bis zum Grab des Apostels Matthias.

Auf dieser Website wird zunächst ein erster Einblick in Ergänzung zu den bisher veröffentlichten Informationsmöglichkeiten gegeben. Zunächst wurde ein umfangreicher Flyer herausgegeben, der unter dem Menüpunkt "Downloads" erhältlich ist. Die erste, noch einfach gehaltene Auflage des Pilgerwanderführers "Unterwegs auf dem Eifel-Camino" erschien im Jahre 2011. Ab März 2016 ist nun eine erweiterte Ausgabe mit zahlreichen Fotos, Karten und Höhenprofilen aus der beliebten Outdoor-Reihe des Conrad Stein Verlags erhältlich. Nähere Informationen hierzu sind unter dem Menüpunkt "Pilgerführer" abrufbar.

Wir wünschen allen Pilgerinnen und Pilger, die sich auf dem Wege von Andernach-Namedy nach Trier befinden, eine erlebnisreiche und gewinnbringende Zeit in der schönen Eifel.

Möge euch der Heilige Jakobus jederzeit begleiten.