13 - 12 - 2017

Auch Klausen-Pilger sind "Unterwegs auf dem Eifel-Camino"

"Die neugestaltete Eberhardsklause bietet mit ihrer Pilgerherberge auch eine tolle Gelegenheit, sich auf dem Eifel-Camino zu stärken. Aber genau so wichtig ist es, einen hilfreichen Wegweiser hierher und weiter bis nach Trier zu haben", stellte kürzlich auch die Präsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier, Frau Dagmar Barzen, zur Zweckmäßigkeit eines Pilgerführers fest.

"Unterwegs auf dem Eifel-Camino" - mit diesem Pilgerführer-Buch der St.-Matthias-Bruderschaft Mayen ist auch der Klausen-Pilger bestens orientiert, resümierten die Chefin der Trierer Dienstleistungsbehörde und der Klausener Ortsbürgermeister Alois Meyer sowie Franz-Josef Höflich von der St.-Jakobusgesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland anerkennend. Gemeinsam mit den Buchautoren Heinz Schäfer, Dieter Press und Franz Blaeser präsentierten sie mit Überzeugung den Pilgerwegweiser bei der Eröffnung der Pilgerherberge in Klausen.

v.l.n.r.: Heinz Schäfer, Franz-Josef Höflich, Alois Meyer, Dagmar Barzen, Franz Blaeser und Dieter Press. (Photo: Paul Valerius)