13 - 12 - 2017

Pilgerstein in Alflen eingeweiht

Bei der diesjährigen Matthias-Wallfahrt der St. Matthias-Bruderschaft Mayen standen auch diesmal wieder "alle Türen offen". Das gilt für die Nutzung von Kirchen und deren Orgel durch den Matthiasbruder Lorenz Harig, als auch für die Gastfreundschaft in Gemeindehallen, in denen sich die Gruppe stärken konnte, aber auch für Beherbergungsstätten.

Wie in der Vergangenheit schön ofter geschehen, wurde der Dank der Bruderschaft hierfür mit der Übergabe eines Pilgersteines, diesmal an die Gemeinde Alflen, dokumentiert.  Verbandsbürgermeister Alfred Steimers und Ortsbürgermeister Rudolf Schneiders bedankten sich im Namen der örtlichen Bevölkerung für diesen Freundschaftsbeweis.

Gesang, Gebet und Segen begleiteten die Übergabe des Basaltsteines, der erneut durch den Matthiasbruder Achim Hippel mit trefflicher Steinmetzkunst bearbeitet wurde.  

Die Einsegnung erfolgte durch Pater Mario Kaufmann, bevor ein abschließendes "Prosit auf den Pilgerstein" den "innerlichen Segen" symbolisierte.